+49 9123 9982-0
Containerfreimessung vom Fachmann
Begaste Container gefahrlos öffnen? Wir messen für Sie die Container frei!
Schadstoffe im Container? Wir analysieren diese für Sie! Zur Sicherheit Ihrer Mitarbeiter!
Wir stellen gefahrloses Öffnen und Entladen Ihrer Container sicher! Zum Schutz Ihrer Mitarbeiter!
Sie benötigen eine Schadstoff-Messung in Importcontainern? Wir machen das für Sie!
Enthalten Ihre Überseecontainer Methylbromid oder Begasungsmittel-Reste? Wir checken das für Sie!

Grenzwerte für die Freigabebescheinigung (Freigabezertifikat):

Die Grenzwerte (ehemals Nachweisgrenzen) für die wichtigsten Begasungsmittel sind:

  • Phosphorwasserstoff (Phosphin, PH3) ≤ 0,01 ppm
  • Brommethan (Methylbromid, CH3Br) ≤ 0,5 ppm
  • Sulfuryldifluorid (SO2F2) ≤ 1 ppm
  • Hydrogencyanid (Blausäure-Gas, HCN) ≤ 2 ppm

Formel für Phosphin

Formel für Methylbromid

Formel für Sulfuryldiflourid

Formel für Hydrogenzyanid

Woran erkennt man einen begasten Container?


  • Angebrachte Warnschilder am Container oder Reste von Warnhinweisen:
    • ---Totenkopf, Fumigation, ventilated on, pest control, danger, do not enter, UN-Nummer ---
  • Auffällige Einträge in den Frachtpapieren (UN-Nummer, IMDG-Code 9 “Dangerous Goods”)
    • …Dangerous goods’ are materials or items with hazardous properties which, if not properly controlled, present a potential hazard to human health and safety, infrastructure and/ or their means of transport…..
  • Lüftungsschlitze des Containers abgeklebt / verschlossen / verklebt
  • Auffälliger Geruch im Container (auch außerhalb des Containers bei Phosphorwasserstoff!)

-------------------------------     ACHTUNG: Nicht alle Gase riechen!    ------------------------------------------

  • Pulver / Beutel / Trägermaterial / Kartuschen /Büchsen von Begasungsmittel im Container

Was tun, wenn Verdacht einer Fremdbegasung besteht?


  • Nötigen Sicherheitsbstand von 10m zum Container einhalten.

---------------   (Begasungsmittel sind oft geruchlos, Methylbromid riecht kaum!)   ---------------------

  • Sichern Sie den Verdachtscontainer gegen Weiterbeförderung
  • Fordern Sie unser Fachpersonal (Sachkundige / B-Scheininhaber) an!




Tel. 09123-99820

Siehe: Technische Regeln für Gefahrstoffe „TRGS 512 Begasungen“

https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/TRGS/TRGS-512.html